bedeutet Nächstenliebe

Und ist unser Auftrag als Christen: Hier wird Liebe zum Nächsten praktisch. Wir unterstützen und beraten Menschen in unserer Gemeinde, in unserem Stadtteil und darüber hinaus: Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind, bieten wir Kleidung und Nahrung an. Darüber hinaus geben wir Hilfe in praktischen Lebenslagen.

Rad kaputt?

Du hast keine Ahnung vom Reparieren und weißt nicht, wie du dein altes Rad wieder flott bekommen kannst? Wir helfen dir, dein Fahrrad fit zu machen – und zeigen dir auch, wie es geht! Besitzt du ein Fahrrad (Männer-, Damen- oder Kinderfahrrad), das du verschenken möchtest? Bringe es uns gerne in die Fahrrad-Werkstatt. Wir polieren es noch ein bisschen auf und stellen es Menschen zur Verfügung, die es wirklich nötig brauchen! Natürlich sollte dein Radl noch in einem so-gut-wie-fahrtüchtigen Zustand sein. Kleinigkeiten können wir reparieren oder auch mal Schläuche erneuern.

Termine der Fahrradwerkstatt findest du in unserem Veranstaltungskalender!

Info: Manfred Mollath, Telefon: 069 – 390000-0, E-Mail

Beratung

Die Ichthys Gemeinde arbeitet als eine der Stifterinnen seit vielen Jahren in verschiedenen diakonischen Initiativen mit der gemeinnützigen, übergemeindlichen Stiftung CHRISTEN HELFEN zusammen. Die folgenden Beratungs- und Kursangebote der Stiftung stehen allen Menschen offen, unabhängig von Herkunft, Religion oder Zugehörigkeit zu einer Kirchengemeinde.

Logo-Christen-helfen

Beratungsmöglichkeiten

  • Staatlich anerkannte Schuldnerberatung für Betroffene in den Frankfurter Stadtteilen Nied und Sossenheim.

HoffnungSchöpfen 

  • Qualifizierte Lebensberatung für Menschen in Krisensituationen und Veränderungsprozessen.

Wege Finden 

  • Ehrenamtliche Unterstützung bei allgemeinen Behördenangelegenheiten für Betroffene in den westlichen Frankfurter Stadtteilen.

Behördenlotsen

  • Diakoniezentrum für den Frankfurter Westen: Verschiedene Angebote der Hilfe und Begegnung unter einem Dach.

Dazu gehört auch die seit vielen Jahren im Stadtteil Nied ansässige Secondhand-Boutique Secundo mit ihrem kleinen Begegnungscafé DiakoNied.

  • Ein Programm für Menschen, die in Ihrer Identität verletzt wurden, bis hin zu Missbrauchserfahrungen.

Befreit leben